Brabus – High End Tuning und Lifestyle für Mercedes-Benz und Maybach Automobile

Luftbild des Brabus-Gelaendes

36 Mitglieder des Business Club Ruhr, Essen, ließen sich kulinarisch in dem vom Feinschmecker viel gepriesenen Restaurant Bahnhof Nord, Bottrop, verwöhnen, bevor sie den Weg auf das 112.000 qm große Betriebsgelände an der Brabus Allee antraten.

Trotz bevorstehenden Starts zum Automobilsalon in Kalifornien ließ der Inhaber Prof. h.c. Bodo Buschmann, es sich nicht nehmen, die Gäste des BC Ruhr persönlich zu begrüßen.

Mit seinen 350 Mitarbeitern und Firmensitzen in USA und Kanada ist die Firma der größte unabhängige Fahrzeugtuner der Welt. Das Angebot der Brabus Fahrzeuge umfasst nicht nur alle Modelle von Mercedes-Benz und Maybach, sondern auch Smart. Die Tochter Startech, tunt Fahrzeuge amerikanischer Herkunft wie Chrysler Dodge und Jeep.

Ganzer Stolz des Pressereferenten, der uns durch die klinisch reinen Fertigungsgebäude zum Motorenbau leitete, sind die kompletten Umbauten von Fahrzeugen, die aufgrund immenser Motor- und Fahrleistungen den Namen "Supercars" erhalten. Hierzu gehören beispielsweise der 365 km/h schnelle Brabus Rocket mit seinen 730 PS (ehemals ein normaler CLS) oder der Brabus Bullit mit seinem V 12 – Biturbo Motor.

In der Sattlerei werden sämtliche Leder - Ausstattungsteile per Hand verarbeitet. Kein Wunder, dass der Preis leicht den Wert eines Mittelklassewagens erreichen kann. Angesichts gigantischer Multimedia- sowie Entertainmentaustsattungen entbrannte unter den Besuchern die Frage, wie leicht sich ein Fahrer ablenken lässt.

Ein sympathisches Catering und sehr pfiffige Gastgeschenke zum Abschied erleichterten so manchem der Besucher den Weg zu seiner eigenen Karosse, die vor dem Werk auf die Heimfahrt wartete...

Festland dankt Brabus für eine besonders engagierte, ausführliche Führung hinter die Kulissen.